Bildung2018-03-22T16:19:40+00:00

SALLY versteht sich als aktiver Fürsprecher der UN-Konvention über die Rechte des Kindes, in der die Grundrechte dieser verletzlichen Gruppe verbrieft sind. SALLY möchte Kinder dazu anregen und auffordern, sich eine eigene Meinung zu bilden und diese auf respektvolle Weise zum Ausdruck zu bringen. SALLY möchte Kinder außerdem buchstäblich in „Bewegung“ bringen. Das Mittel zur Verwirklichung dieses Ziels ist der moderne Tanz: Tanz beobachten, über Tanzen reden und ganz besonders selbst tanzen.

Die Erfahrungen, die die Jugendlichen bei einem von SALLY organisierten Ausbildungsprojekt gewonnen haben, entfachen bei einigen von ihnen möglicherweise die Leidenschaft und Liebe für den Tanz (die Tanzkunst). Und das ist ein großes und in der Tat nobles Ziel, SALLY möchte aber noch einen Schritt weitergehen. Ihr Ziel ist es, Kindern und jungen Menschen über den Tanz (aktiv und rezeptiv) solche Fähigkeiten zu vermitteln, die die UN-Konvention über die Rechte des Kindes als notwendig erachtet, um sich in unserer heutigen Welt fest verankert zu fühlen und gut abgewogene Entscheidungen offen und objektiv treffen zu können. Dazu gehört die Fähigkeit, die Dinge so zu sehen, wie sie sind und kritisch und ehrlich abzuwägen, durch die Entwicklung eigener Ausdrucksformen Selbstvertrauen aufzubauen und Respekt für andere und deren Anderssein zu entwickeln. Gleichzeitig hofft SALLY damit, über ihre Tanzprojekte Botschafter für die Künste heranzubilden, Botschafter, die ihre eigenen (Tanz-) Erfahrungen mit anderen zuhause und mit ihren Freunden teilen.